Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/afrika-reisen-exklusiv.com/httpdocs/application/modules/default/controllers/MerkzettelController.php on line 35
 

15. Tag:

Auch der heutige Tag steht ganz im Zeichen ausgedehnter Wildbeobachtungsfahrten im Etoscha National Park. Mittagessen in einem der Rastlager unterwegs.
U & V: Mushara Lodge, A, F

16. Tag:

Start der Flugsafari, welche gen Norden an den Kunene führt. Unter dichten Makalani-Palmen, etwas oberhalb der Epupa-Wasserfälle, liegt das gepflegte Camp Epupa. Unterkunft in großen, komfortablen Zelten mit eigener Dusche/WC und Blick auf den Fluss. Die heutigen Aktivitäten schließen die Besichtigung der Epupa Fälle, einen “Sundowner” auf einem Berg, mit Blick auf die Fälle, ein.
U & V: Camp Epupa, VP

17. Tag:

Nach dem Frühstück Weiterflug am Kunene entlang bis zum Hartmann’s Tal zum Camp Serra Cafema. Das Camp, benannt nach dem größten Gebirge im Südwesten Angolas, liegt ca. 65 km östlich der Kuneneflussmündung, direkt am Südufer dieses Flusses. In komfortablen Hauszelten, die auf Holzpfählen unter schattigen Annabäumen gebaut sind, können Sie sich in ruhiger Atmosphäre erholen. Cafema mit seiner begrenzten Unterkunftsmöglichkeit (nur 5 Doppelzelte) ist einzigartig in dieser Region - ein Paradies für jeden Landschafts- und Vogelliebhaber.
Genießen Sie die atemberaubende Landschaft des Hartmanntals während der Ausflüge in einem 4x4-Fahrzeug. Bei Bootsfahrten auf dem Kunene bekommt man mit etwas Glück Krokodile zu sehen, die sich auf den Sandbänken sonnen. Cafema wird oft von den einheimischen Himbas (Halbnomaden) besucht.
U & Vt: Camp Serra Cafema, VP

18. Tag:

Der heutige Tag wird wiederum im Hartmann’s Tal verbracht.
U & V: Camp Serra Cafema, VP

19. Tag:

Nach dem Frühstück Transfer zum Flugfeld und Flug über das rauhe Kaokoland bis in das Damaraland. Transfer in das Damaraland Camp. Das Camp ist umgeben von Bergen und ausgedehnten Hochflächen und liegt an den nördlichen Hängen des Huab Riviers. Die Luxuszelte (jedes hat ein eigenes Bad/WC, davor eine Veranda) sind alle nach Süden ausgerichtet. Die angebotenen Aktivitäten sind Fahrten und Wanderungen in die Umgebung und in das Tal des Flusses Huab. Dort halten sich zumeist Wüstenelefanten, manchmal auch die hier sehr seltenen Nashörner und Antilopen auf.
U & V: Damaraland Camp, VP

20. Tag:

Der heutige Tag wird mit Rundfahrten oder auf Wanderungen in der Region und in Campnähe verbracht.
U & V: Damaraland Camp, VP

21. Tag:

Nach einer letzten kleinen Wanderung oder einem Game Drive geht es gegen Mittag mit dem kleinen Safari-Flugzeug wieder zurück nach Windhoek. Transfer vom innerstädtischen nationalen Flughafen Eros zur Pension Palmquell. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
U & V: Hotel Pension Palmquell, F

Seite zurückSeite 3/7Seite vor
Einleitung Afrikareisen Katalog Reisen Afrika Urlaub Sansibar Anbieter Seychellen Reise Madagaskar Urlaub Mauritius Anbieter La Reunion
Afrika Reisen Exklusiv
Afrika Reisen Exklusiv Afrika Reisen Exklusiv
Afrika Reisen Exklusiv
Afrika Reisen Wüste Afrika Reisen Boot Afrika Reisen Victoria Falls Afrika Reisen Safari Afrika Reisen Berge